Mac & Cheese

Soulfood für kalte, verregnete Tage

Und glei nomol über den grossen Teich, in die UNITED STATES OF AMERICA 🇺🇸. Erhebt euch für, neeeeiiiiin, nicht die Nationalhymne, für MAC & CHEESE, alias Macaroni & Cheese, alias Käse-Maccaroni.

Macaroni and Cheese, in der Kurzform auch einfach mac & cheese genannt, ist ein in Nordamerika verbreitetes Nudelgericht. Dafür werden Makkaroni mit einer Käsesauce vermischt und, kann man, muss man aber nicht, mit geriebenem Käse im Ofen überbacken.
Zur genauen Zusammensetzung des Gerichts, der Sauce und der zu verwendenden Käsesorten existieren viele Rezepte und Varianten. Ich habe mich heute für die Nicht-Ofen-Variante entschieden!

Mac & Cheese ist der Beilagen-Klassiker in Amerika und gehört in vielen Diners zum Standardangebot. Es kann aber auch als vollwertige Nahrung zu sich genommen werden, was ich persönlich eher bevorzuge.

Dieses Rezept ist cremig. Rahm sei Dank. Gehaltvoll. Hab hier mit Dinkelnudeln gearbeitet. Und, Überraschung, käsig. Wahnsinn, was? Verwundert euch nicht, am nächsten Tag im Kühlschrank ist es total ausgehärtet. Dieser Aggregatzustand kann allerdings in der Mikrowelle wieder rückgängig und total gaumenfreudig gemacht werden.

Hilfe:
Heisst es Macaroni oder Maccaroni, Makaroni oder Makkaroni?
– Google ich Macaroni, erhalte ich 85 Mio Suchergebnisse, als ersten Eintrag aber den von Wiki mit Doppel-K
– Setze ich die Suche mit Doppel-C fort, also Maccaroni, spuckt mir Google „nur“ 1 Mio Suchergebnisse aus
– Bei der Suche mit Einfach-K, also Makkaroni, erhalte ich 4.5 Mio Ergebnisse
– und schlussendlich kriege ich satte 2.4 Mio Sucheinträge ausgerechnet mit der Suche von Makkaroni

Gibt es hier eigentlich ein richtig oder falsch?
Richtig und wichtig ist nur, dass ihr das da nachkocht und für gut befindet 😂

Zudem müsst ihr durch anderweitige Aneinanderreihung der Zutaten für euch das passende Rezept zusammenschustern, also euren eigenen Soulfood kreieren, denn: Soulfood macht happy. Wenn wir geniessen, was uns schmeckt, geht es uns gut.

Was ist euer Soulfood?

Versucht dieses deftig-cremige Rezept!

Zutaten & Zubereitung für 4 Personen:

  • 400 gr Makkaroni / Pasta / Hörnli
  • 1l Milch
  • 4 dl Vollrahm
  • 80 – 90 gr geriebenen Goudakäse
  • 80 – 90 gr geriebenen Cheddarkäse
  • 1 TL Knoblauchpulver
  • 1 TL geriebenen Kurkuma
  • 1 TL Muskat
  • Salz & Pfeffer

– Milch und Rahm in einem Topf bei hoher Hitze kurz erhitzen
– würzen
– Makkaroni beigeben
– kurz aufkochen und anschliessend bei mittlerer Hitze die Nudeln kochen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist, al dente oder, wie ich es liebe, ganz durch
– dabei immer etwas umrühren
– den geriebenen Käse beigeben und alles gut vermischen
– nachwürzen

 

2 Kommentare Gib deinen ab

  1. BallesWorld sagt:

    Vernünftige Töpfe hast Du😉 oder muss ich Gareinheit sagen? 😊

    Gefällt 1 Person

    1. Vielen Dank 😊 das sammelt sich über die Jahre so an 😉

      Gefällt 1 Person

Schreibe eine Antwort zu ..:: kurtsfoodblog ::.. Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s