Ebly-Salat

Gurken & Tomaten – kannst du gut vermarken

Manchmal braucht man einfach nicht viel, um glücklich zu sein. Ein saftiges Stück Fleisch, natürlich frisch zubereitet vom Grill, mit einer eigenen Marinade, versteht sich von selbst. Dazu serviert ein einfacher, leckerer Salat. Ein lauer Sommerabend. Ein paar Freunde, die für die nötige Stimmung sorgen und Fleisch. Fleisch vom Grill! Viel Fleisch. Noch mehr Fleisch. Alles Fleisch!

Was aber nicht fehlen darf, ist die Beilage. Das gehört dazu wie der Kaffee am Morgen, wie das Benzin zum Tank, wie das Red Bull zum Wodka, wie der Flaschenöffner zum Bier, wie der Helm zum Motorrad, wie der Pincode zur Kreditkarte, wie der USB-Ventilator zum Geschäfts-PC, wie der Scheibenwischer zum Regen, wie die Kopfhörer zum Training, wie die Steuern zur Gemeinde!

Anmerkung vom Erklärbär:
Ja, das da oben ist richtig geschrieben! Man könnte ja auch Tomatenmark herstellen 😉
Zugegeben, dieser Slogan da oben zieht nicht gerade die Massen an, aber dieser Salat könnte schon ein Kassenschlager werden. Werbung schlecht, Salat gut! So könnte es auch heissen. 🤔

Aber ich will hier nicht die Werbetrommel rühren, nein im Gegenteil. Was hier gerührt werden will, ist mein neuer Salat, der aus wenigen Ingredienzien eine enorme Geschmacksentfaltung von sich gibt.
Übrigens, dieser Salat ist einfach perfekt für alle!
Da ist was Gesundes dabei. Da sind Kohlenhydrate dabei. Da ist Geschmacksverstärker in Form von Gewürzen dabei. Happy Salat!

Nun kommt der interaktive Teil:
Was für Beilagen haut ihr neben das Fleisch?
Muss es einfach sein wie z.B. Salat & Sauce, fertig?
Darf es auch mal etwas ausgefallen sein?
Oder sagt ihr, beim Grillen gehört einfach Fleisch auf den Teller, mehr nicht?

Zutaten & Zubereitung:

  • 250 g Ebly
  • 1 Zwiebel
  • 6 EL Olivenöl
  • 6 dl Bouillon
  • 1 Salatgurke
  • 250 gr Cherrytomaten
  • 250-300 gr Mozzarellaperlen
  • 1 Bund (ca. 20 gr) Basilikum
  • 3 EL Balsamico
  • Salz & Pfeffer

– die Zwiebel fein würfeln
– mit 1 EL Öl andünsten
– Ebly (roh) und Bouillon (kochend) beigeben und 10′ auf niedriger Stufe köcheln lassen, bis die Bouillon aufgesogen ist
– in der Zwischenzeit die Gemüse klein schneiden
– die Mozzarellaperlen halbieren
– Basilikum waschen und fein schneiden
– Essig und restliches Öl vermischen, würzen, Basilikum zufügen
– alle Zutaten den fertigen, lauwarmen Ebly beigeben und vermischen
– bei Bedarf nachwürzen

3 Kommentare Gib deinen ab

  1. ab nach Hause sagt:

    Darauf habe ich jetzt richtig Appetit.

    Gefällt 1 Person

    1. Hab leider nichts abzugeben, müsstest es selber machen…

      Gefällt 1 Person

  2. ab nach Hause sagt:

    Das Rezept ist ja dabi, dann muss ich es selbst probieren… 🙂

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s