Fondue-Pizza

Winter ist Fondue-Zeit

… und auch Raclette-Zeit, und auch Glühwein-Zeit. Wobei wir Schweizer auch im Nicht-Winter Fondue und Raclette essen könnten. Also eigentlich immer. Zu jeder Jahreszeit.

Und Käse kann man auch überall hinzufügen. Auf Pizzen. Auf einen leckeren Auflauf. Eingewickelt in Hackfleisch. In einem Sandwich. Kennt Ihr das, wenn irgendwo an der Theke das Brötchen so schräg aufgeschnitten wird, dass der Belag, also das „Eingeklemmte“ so lässig drüber hinausschaut und Du dabei das halbe Brötchen furztrocken essen musst? Ganz ehrlich, und das erzähle ich nur Euch, ich hasse das. Muss nicht sein, oder? 🤔

Käse. Man liebt ihn. Oder man verabscheut ihn. Und zwar abgrundtief. Wie kann man nur 🙂

Ich, zum Beispiel, habe mir jahrelang den St.Galler Klosterkäse gekauft. Doch kürzlich entdeckte ich neu den Bündner Bergkäse. So yummy! Probiert den mal, kann ich wirklich empfehlen.

Ich hab ja eben Pizzen erwähnt. Warum muss da immer Mozzarella drauf? Warum nicht mal eine Fondue-Mischung? Und warum muss da Fleisch drauf? Wäre aber schon schön, oder? Aber man kann natürlich auch mal andere Zutaten verwenden. Kann man. Ich auch. So hab ich mich mal an eine Fondue-Pizza gewagt. Und dieses Wagnis hat sich als einen echten Leckerbissen herausgestellt. 😉

Das Rezept wäre für 2 – 3 Personen geeignet, halt je nach hunger 😉

Zutaten & Zubereitung:

  • 1 Pizzateig, ca. 25×38 cm
  • 100 gr Crème fraîche

– Teig entrollen und mit dem Backpapier in ein Blech legen
– Crème Fraîche auf dem Teig verteilen


  • 400 gr Fondue-Käse-Mischung (z.B. Moitié-Moitié)
  • 1 Zwiebel
  • 1 Birne
  • 6 – 8 Essiggurken

– Käsemischung und
– Zwiebel geschält und in Streifen geschnitten sowie
– Birne in Schnitzchen geschnitten sowie
– Gurken in Scheiben geschnitten auf dem Käse verteilen
– auf der untersten Rille des auf 240° vorgeheizten Ofens ca. 25′ backen

– nach Belieben würzen mit

  • wenig Pfeffer
  • Käse- / Raclettegewürz

für die Nicht-Vegi-Variante könnt Ihr vor dem Backen gerne noch Speckscheiben auflegen

2 Kommentare Gib deinen ab

  1. Moin Kurt, DAS sieht wieder sehr sehr lecker aus!! Eine tolle Idee mit der Birne und der Essiggurke- Süß trifft Sauer und dazu ne Menge Käse!! Delicious. Ich würde dann eine Portion nehmen 😉
    Viele Grüße in die Schweiz vom Sauerlandgriller

    Gefällt mir

    1. Vielen Danke, es war in der Tat sehr lecker, hätte ich auch nicht gedacht 😉
      Grüsse zurück aus der Schweiz

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s