Zucchini-Spinat-Kugeln

Low Carb Mini-Fussball

Dieser Post steht ganz im Zeichen des runden Leders. Ist ja aktuell wieder Fussball WM. Die Zeit, in der 8 Mio Schweizerinnen und Schweizer wieder zu Fussballexperten werden, emotionsgeladen mitfiebern, feiern, weinen, Autokorso’s bilden und wild umher hupen.

Manch einer vermisst wahrscheinlich einen Post von letzter Woche. Nun ja, es gab einfach keinen. Ist ja aber nicht so, dass ich untätig bin, im Gegenteil, aber wie man eine Bratwurst grilliert oder zum Beispiel einen einfachen Unter-der-Woche-Salat zubereitet, das muss ja nicht zwingend einen eigenen Beitrag erhalten. Was ich Euch aber nicht vorenthalten möchte, sind diese beiden einfachen, rasch zubereiteten, Speisen der Sparte Low Carb. Die Bratwurst bitte mal nicht beachten, die ist garantiert nicht Low Carb 😉

Hopp Schwiiz
Hopp Schwiiz !!! Ein starkes 1:1 gegen den 5-fachen Weltmeister Brasilien
Hopp Schwiiz
Hopp Schwiiz !!! 2:1 Absolut verdienter Sieg gegen Serbien

Für welche Mannschaft mein Herz schlägt, muss wohl nicht weiter erwähnt werden 🇨🇭

Nun zum heutigen Rezept, das ich gestern kurz vor Anpfiff gebacken habe. Vor welchem Spiel muss ich ja nicht erwähnen 🤗

Man nehme: 250 gr Zucchini. Gut, ich hab zwei Grosse. Küchenwage bereitgestellt. Die grosse Zucchini gewogen. Die war dann zu schwer. Die kleinere auf die Waage gelegt. Perfekt. Etwas schwerer als 250 gr. Da muss ich ja sowieso noch die Enden abschneiden, schälen muss ich sie ja auch noch. Dann dürfte ich Handgelenk mal Pi knapp über 250 gr verwertbare Zucchini bekommen.

So, dann steh ich also in der Küche und präpariere besagte Zucchini – der Rüstabfall wird natürlich vorbildlich beiseite gelegt und später dann auf den Komposthaufen geworfen – schneide die Zucchini klein, bevor ich sie zerkleinere, lege die geschnittenen Stücke in eine Schale, welche sich auf einer Küchenwaage befindet und… 249 gr reines, spartanisches Kampfgewicht! Like A Boss! Hätte ich die 250 gr getüpft, hätte ich einen Handstand gemacht. Puh! Nochmals Glück gehabt.

Zutaten & Zubereitung für ca. 16 – 20 Stk.:

– den Backofen auf 220° vorheizen
– Backblech mit Backpapier auslegen

  • 250 gr Zucchini schälen, in Stücke schneiden und mit einer Küchenmaschine oder einem Mixer zerkleinern
  • 100 gr Spinat ebenfalls klein hacken
  • 2 Eier
  • 100 gr Mandelmehl
  • 30 gr Kokosmehl
  • 2 EL Leinsamen

– alles zusammen vermischen


  • 20 gr Parmesan
  • 60 gr geriebenen Käse
  • 1 EL Petersilie, glatt, gehackt
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer

– hinzufügen und nochmals vermischen


– aus der Masse die Kugeln formen
– auf dem Backblech auslegen
– 15 – 18′ min backen
– auskühlen lassen und geniessen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s