Bärlauch-Quark-Muffins

Die vegetarische Version

Tag der Arbeit haben sie gesagt
Geniess den freien Tag haben sie gesagt
aber dass ich trotzdem den ganzen Tag was mache, haben sie nicht geahnt 😎

Wie gestern bereits versprochen, habe ich für Euch noch die fleischlose Modifikation der Bärlauch-Muffins gebacken. Ich weiss nicht, wann ich das letzte Mal solch einen klebrigen Teig gesehen, respektive geknetet habe, aber demgegenüber kann ich mit gutem Gewissen sagen, dass diese Muffins diesmal richtig schön aufgegangen sind, so wie Muffins halt aussehen müssten. Obendrein kann und muss ich noch eingestehen, dass mir diese Variante besser geschmeckt hat.
Nicht, dass die Bärlauch-Speck-Muffins nicht schmackhaft waren, diese Bärlauch-Quark-Muffins waren einfach ein Spürchen besser. 😉Nach meiner jährlichen Kontrolle beim Zahnarzt zog ich unbeschwert von dannen, meine Beisserchen sind nach wie vor in Ordnung. 🤗 So fuhr ich noch flott, aber stets die Strassenverkehrsordnung achtend, zu meinem Pneuhändler des Vertrauens und spendierte meinem kleinen Flitzer noch neue Sommerlatschen.
Muss auch sein.
So ein zusätzlicher freier Tag unter der Woche hat eben auch seine Vorteile.

Nach einem kurzen Kaffeekränzchen bei Freunden ging’s kurz nach Hause, wo ich tooooootal erschöpft (von was bitte? Ist ja erst der zweite Tag in dieser Woche 😩) mich kurz aufs Ohr haute (Kopfkino und schmunzeln meinerseits). Aber hey, schliesslich habe ich heute einen freien Tag zu geniessen.
Ist also doch nicht so übel, wie ich einleitend zu erkennen gab.

Nach einer kurzen Aufwachphase mit einem feinen Nespresso gings auch schon los in der Küche:

Zutaten & Zubereitung:

  • 200 gr Emmentaler

– fein reiben und beiseite stellen


  • 150 gr Magerquark
  • 3 EL Milch
  • 2 EL Sauerrahm
  • 4 EL Öl
  • 1 Ei
  • 1/2 TL Zucker
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Pfeffer

– miteinander zu einer glatten Masse verrühren


  • 250 gr Mehl
  • 1 TL Backpulver

– beigeben und zu einem Teig verarbeiten


  • 3 TL Bärlauch

–  und 150 gr des geriebenen Käse in den Teig untermischen
– nun den Teig zugedeckt 20 – 30′ kalt stellen (alternativ einfach an einem kühlen Ort gehen lassen)
– den Teig in eine mit Papierförmchen belegte Muffinsform verteilen


  • 1 Ei
  • 20 ml Milch

– zusammen verquirlen
– danach die Teigmasse damit bestreichen
– zum Schluss noch die angehenden Muffins mit dem restlichen Käse bestreuen
– im vorgeheizten Ofen bei 200° ca. 25′ backen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s