Bacon-Raclette-Toast

Karfreitag ist Sporttag

Yeah! N’paar Tage frei. Endlich wieder mal alle Viere von mir strecken und einfach ausschlafen. Das wäre der Plan gewesen. Eigentlich. Aber meine innere Uhr war da der Meinung „nee is nicht, du musst jetzt aus den Federn, ist ja schliesslich schon 6 Uhr“.

Ja danke. Finde ich nicht so nett. Aber was soll’s, so habe ich mehr vom Tag. Oder? Also ich meine, so kann ich mir nach dem morgendlichen Kaffee und der Aufwachphase ordentlich Zeit lassen, den Haushalt zu erledigen. Und natürlich den Fernseher auf Marathonbetrieb zu stellen.

Den ganzen Tag bequem zu Hause bleiben kann ich natürlich auch nicht, so durfte ich mich noch sportlich im Doppelpack auspowern. Nach meiner gewohnten Joggingrunde fuhr ich ins Fitnesscenter und wurde mit einem „heute siehst du aber frisch aus“ begrüsst. Was so ein bisschen joggen ausmacht 🤗

So viel Sport macht natürlich auch hungrig. Das heisst, es ist an der Zeit, ein Bisschen Speck zu brutzeln!

Diesmal wird aber nichts platt gewallt (wie hier). Ich belasse die Zutaten in seiner originalen Grösse, in seiner vollen Pracht. Den Geschmack überlasse ich aber nicht dem Zufall. Die Kombination der verschiedenen Zutaten ergeben ein Geschmackserlebnis, das sich sehen lässt.

Zum Einstieg sowie als Stärkung in das verlängerte Weekend beginne ich mit etwas eher Einfacherem.

Man nehme…

Zutaten und Zubereitung für 2 Personen:

  • 4 Scheiben American Toastbrot
  • Butter
  • 5 Scheiben Raclettekäse
  • 350 gr Bratspeck, geschnitten

– bestreicht je 1 Seite des Toastbrots mit Butter
– gebt sie kopfüber in eine Pfanne und erhitzt sie, bis die Butter verlaufen ist
– nun belegt Ihr die nicht bebutterte Seite mit Raclettekäse
– bedeckt den Käse mit einer weiteren, nicht bebutterten Seite mit Toastbrot
– legt den Speck so aus, dass Ihr die Scheiben einfach umklappen könnt
– legt nun den Käsetoast auf den Speck und macht ein Päckchen
– ab in die Pfanne zum „zsch zsch“ (denkt Euch jetzt einfach imaginär das Geräusch, dass der Speck in der Pfanne verrückt macht)

Toastbrot mit Butter
Bestreicht eine Seite des Toastbrotes mit Butter und legt sie kopfüber in eine Pfanne
Toastbrot mit Butter in der Pfanne
Legt die Toastscheiben kopfüber in die Pfanne, erhitzt diese, bis die Butter verlaufen ist
Toastbrot mit Raclette
Belegt die nicht bebutterte Seite mit Raclettekäse und bedeckt den Käse mit einer weitern, nicht bebutterten Seite des Toastbrotes
Toatbrot mit Speck ummantelt
Packt den Toast ein mit Bratspeck
Speck-Raclette-Toast
Nun brät ihr den Toast in der Pfanne. Und wenn ich Euch sage, 350 gr Speck GENÜGEN für 2 American ToastBrot, dann glaubt mir das bitte!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s