Zucchettiplätzchen

Plätzchen hier, Plätzchen da

Diese feinen Zucchettipuffer gehören zu meinen Favoriten aus der türkischen Küche und sind mit einer kurzen Vor- und Zubereitungszeit ziemlich schnell hergerichtet und noch schneller, wie von Zauberhand, einfach nicht mehr da.

Müçver, wie sie die Türken herzhaft nennen, gehören zu den unzähligen Meze, den Vorspeisen. Sie sind bei meinen Freunden ebenfalls sehr hoch im Kurs und werden nicht nur im Türkeiurlaub, sondern auch bei gemeinsamen Abenden zu Hause, bei denen Speis und Trank angeboten werden, liebend gerne verspeist, ja fast schon verschlungen.

Diese Puffer geben nicht viel Arbeit und mit wenigen Zutaten, welche Ihr alle im nächsten Supermarkt um die Ecke bekommt, bringt auch Ihr einen Hauch von der Türkei in Eure Küche und natürlich auch in Eure Mägen. Mücver können warm oder auch kalt gegessen werden.

Zutaten & Zubereitung:

  • 2 Zucchetti, ca 450 – 500 gr
  • 1 Bund Lauchzwiebeln
  • 1 Zwiebel
  • 1 Bund Dill
  • 1/2 Bund glatte Petersilie
  • 120 gr geriebener Käse
  • 4 Eier
  • 150 gr Mehl
  • Salz
  • Pfeffer
  • Öl

– Zucchetti waschen, reiben, mit Salz bestreuen und 30′ im Wasser ziehen lassen
– Lauchzwiebeln waschen und hacken
– Zwiebeln hacken
– Kräuter waschen, trocken schütteln und hacken
– die Zucchetti abgiessen, ausdrücken und trocken tupfen
– mit allen anderen Zutaten, ausser dem Öl, zu einem Teig verarbeiten
– mit Salz und Pfeffer abschmecken
– Öl auf mittlerer Stufe erhitzen
– vom Teig löffelweise kleine Häufchen abnehmen und im heissen Öl knusprig braten
– auf Küchenpapier abtropfen lassen

Zucchettipuffer
Zucchettipuffer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s