Möbelmesse Schwyz

Heimatgefühl

Mir ist diese Woche bewusst geworden, dass ich diesen Monat noch nichts wichtiges bereist habe. Schrecklich. Wie kann ich nur…

Kurzerhand entschied ich mich, mal einen Tag der Arbeit fern zu bleiben (den Überstunden sei dank!) und besuchte die Möbelmesse Schwyz im malerischen Rothenthurm im Kanton Schwyz sowie in Steinen. Allein die Fahrt dort hin, nachdem ich die Autobahn verlassen hatte, einfach wow! Rundum alles so grün, schöne Landschaften, Berge da, Sonne dort.

Warum gerade eine Möbelmesse? Warum in der Schweiz? Möbel sind essenziell. Jeder braucht Möbel. Jeder besitzt Möbel. Einer mehr, einer weniger, einer schönere, einer zweckmässigere, einer mit mehr Design, einer qualitativ hochwertigere. Die Geschmäcker sind zum Glück verschieden. Zudem unterstützen wir mit dem Kauf heimischer Produkte die Marke Schweiz.

In Rothenthurm angekommen besuchte ich zuerst die Lüönd Wohncollection. Nach einem freundlichen und herzlichen Empfang von der Geschäftsführerin Andrea Lüönd, man spürt hier oben noch den Wert des familiengeführten Betriebes, erhielt ich abwechslungsweise von insgesamt drei Damen einen ausführlichen Rundgang durch die Ausstellung mit den Neuheiten. Ich kam mir in diesem Moment schon ein wenig wichtig vor…
Hier gibts mehr zu sehen Lüönd

Eine Etage weiter unten ist die Firma Leu zu Hause, welches als innovatives Unternehmen den Möbelfachhandel mit qualitativ hochwertigen Polstermöbeln, Funktionssesseln etc. beliefert. Hier durfte ich Herrn Lindauer kennenlernen, der mir ebenfalls sehr zuvorkommend entgegentrat und seine Ausstellung präsentierte.
Hier gibts mehr zu sehen Leu

Kurz vor der Mittagspause verlegte ich meinen Standort in die ehemaligen Räumlichkeiten der Perform Karl Schuler AG, in welcher weitere namhafte Schweizer Hersteller wie zum Beispiel Sit Mobilia, Rüttimann oder Modular sich ein Stelldichein gaben. Da angekommen, begrüsste mich bereits ein alter Kumpel draussen auf dem Parkplatz mit einem riesen Smile „Hey Ueli, was machsch denn du do?“ Andere würden einfach „Alter“ sagen, aber er sagt einfach Ueli. Ich mag den Kerl.
Hatte ich bereits erwähnt, dass es kurz vor Mittag war? Nun ja, nach „kurz vor dem Mittag“ folgt logischerweise gleich der Mittag. So durfte ich mit einer kleinen Anzahl von Menschen ein leckeres Mittagessen verspeisen, interessante Leute kennenlernen und nette Gespräche führen, fachsimpeln mit fremden Menschen, die sich alle gegenseitig Ueli nannten.

Die Ausstellung in Muotathal konnte ich aus zeitlichen Gründen leider nicht mehr realisieren, so fuhr ich als letzte Destination Steinen an. Hier bei Horst Möbel angekommen drehte ich eine Runde in der Ausstellung, quatschte mit einigen Handelsvertretern, drehte nochmals eine Runde und bemusterte die Neuheiten, welche von knapp 10 Schweizer Herstellern präsentiert wurden.

Alles in allem war dieser Tag sehr zufriedenstellend und abwechslungsreich. Ich durfte  interessante Menschen aus der Möbel-Szene kennenlernen, die mit ihren Möbeln die Marke Schweiz manifestieren.

Möbelmesse Schwyz

Hier ein paar Impressionen:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s